Stamm goldene Eichen

Wer kann Mitglied in der Christlichen Pfadfinderschaft werden?

Mitglied werden kann jeder. Unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft oder anderen Dingen. Jeder ist willkommen.

Wölflinge

Kinder, Mädchen und Jungen, im Grundschulalter (6-11 Jahre) können der Meute „Sioni-Wölfe beitreten. Sie fangen als Wildling an und erhalten nach einiger Zeit, wenn sie die entsprechenden Kenntnisse erworben haben, das grüne Halstuch. Damit werden sie feierlich als „Wölfling“ aufgenommen. Die Kindergruppen, „Rudel“ ge­nannt, werden von älteren Jugendlichen oder Erwachsenen geleitet. Die Aktivitäten orientieren sich an der Geschichte „Das Dschungelbuch“ von Rudyard Kipling. Dort geht es um das Schicksal des Findelkinds Mowgli, das im indischen Urwald bei einem Wolfrudel aufwächst.

Jungpfadfinder

Mädchen und Jungen können ab 11 Mitglied einer Sippe – so heißen die Kleingrup­pen – werden. Sie treten als „Neuling“ ein und erwerben nach und nach die Kennt­nisse eines Pfadfinders. Nach bestandener Pfadfinderprobe werden sie feierlich als Jungpfadfinder aufgenommen und erhalten das blaue Halstuch. Die Sippen werden von erfahrenen Pfadfindern, selbst Jugendliche, geführt. Die Sippen gestalten ihre Aktivitäten eigenverantwortlich. Im Mittelpunkt stehen die gemeinsame Fahrt und das Leben in der Natur.

Ältere Pfadfinder und Helfer

Damit in den Kindergruppen und organisatorisch alles rund läuft, werden auch die Älteren gebraucht. Das sind Menschen, die entweder in der Pfadfinderschaft groß geworden sind oder die dazustoßen, weil sie sich für die Pfadfinder-Idee begeistern können. Hilfe wird immer gebraucht!

$("#mygallery").justifiedGallery();